Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pass- und Staatsangehörigkeitsangelegenheiten

Symbolfoto Reisen

Symbolfoto Reisen, © picture alliance

01.12.2017 - Artikel


Allgemeine Hinweise

Die Passstelle befindet sich im 7. Stock des ISR Plaza. Passanträge können nur nach Terminvereinbarung angenommen werden. Bitte kontaktieren Sie dazu die Botschaft über das Kontaktformular.

Bitte beachten Sie, dass Sie von allen Unterlagen, die Sie gemäß Merkblatt vorlegen müssen, das Original sowie eine Kopie mitbringen (Ausnahme: Antragsformular).

Die Gebühren entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Merkblatt. Die Gebühren werden in Euro erhoben, sind jedoch in Manat (aufgerundet auf volle Manat) zu zahlen.


Nichterwerb der deutschen Staatsangehörigkeit nach §4 Abs. 4 StAG

Wurden Sie nach dem 31.12.1999 im Ausland geboren, stammen von deutschen Eltern ab und leben im Ausland? Dann beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:

Gemäß § 4 Abs. 4 StAG können Ihre Kinder, wenn sie ebenfalls im Ausland geboren werden, die deutsche Staatsangehörigkeit nur erwerben, wenn Sie innerhalb eines Jahres die Beurkundung der Geburt in einem deutschen Personenstandsregister beantragen. Ansprechpartner hierfür ist die deutsche Botschaft, weitere Informationen finden Sie hier

Die Jahresfrist wird durch die Geburtsanzeige bei der Botschaft gewahrt. Sollten Sie im Ausland leben, in Deutschland aber noch polizeilich gemeldet sein, genügt dies nicht. Entscheidend ist der Ort des gewöhnlichen Aufenthalts im Zeitpunkt der Geburt Ihres Kindes.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Konsularabteilung der Botschaft unter info@baku.diplo.de.


Personalausweise

An der Botschaft Baku können weiterhin keine Personalausweise beantragt werden. Deutsche mit Wohnsitz in Aserbaidschan können jedoch einen Personalausweis beim Generalkonsulat in Istanbul beantragen. Hierzu ist Ihr mehrmaliges persönliches Erscheinen im Generalkonsulat Istanbul notwendig (bei der Beantragung und bei der Abholung des PIN-Briefes). Vorherige Terminabsprache ist erforderlich.

Informationen des Generalkonsulates in Istanbul


Wohnortänderung in Ihrem deutschen Reisepass

Wenn Sie nicht mehr in Deutschland gemeldet sind, kann Ihr aserbaidschanischer Wohnort in einen Reisepass, vorläufigen Reisepass, Kinderreisepass oder Kinderausweis eingetragen werden.

Falls Sie nicht persönlich vorsprechen, um Ihre Wohnortänderung eintragen zu lassen, können Sie jemanden bevollmächtigen; er benötigt eine schriftliche Vollmacht und muss ein Identifikationsdokument vorweisen.

Anträge auf Wohnortänderungen können nur nach Terminvereinbarung angenommen werden. Bitte kontaktieren Sie dazu die Botschaft über das Kontaktformular.

Folgende Unterlagen sind für die Wohnortänderung notwendig:

  • der vollständig in deutscher Sprache und in Druckbuchstaben oder am PC ausgefüllte und unterschriebene Passantrag (siehe oben)
  • alle derzeit gültigen deutschen Ausweisdokumente (insbesondere Zweitpässe)
  • Abmeldebescheinigung des letzten deutschen Meldeortes
  • Nachweis des Aufenthaltes in Aserbaidschan (Aufenthaltstitel, Arbeitserlaubnis usw.)

    Im Einzelfall können weitere Dokumente nachgefordert werden. Die Eintragung der Wohnortänderung ist gebührenfrei.

nach oben